Darlehen

Öffentliche Darlehen, Bank- und Privatdarlehen als Fördermittel: Beratung bei der A.U.B.

Bei Darlehen handelt es sich um eine langfristige Form der Kreditfinanzierung, die viele unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Wenn es um die Auswahl eines geeigneten Darlehens von Banken und Sparkassen, öffentliche Förderbanken, Privatdarlehen oder anderen Fördermitteln geht, spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle. Insbesondere der Zinssatz, die Laufzeit sowie die Tilgungs- und Rückzahlungsbedingungen sind dabei entscheidend. Die A.U.B. steht Ihnen bei dem Thema beratend und hilfreich zur Seite.

Der Unterschied: Kredit und Darlehen

Die Begriffe Kredit und Darlehen werden im Volksmund oft als synonym verwendet. Allerdings gibt es zwischen beiden Formen Unterschiede. Während ein Kredit der Überbegriff für eine Geldanleihe ist, bezeichnet das Darlehen eine untergeordnete Kategorie. Ein weiterer maßgeblicher Unterschied ist auch die Laufzeit der jeweiligen Finanzierung und somit die Höhe der zurückzuzahlenden Beträge. So umfasst ein Kredit eine geringere aufzunehmende Summe und eine kürzere Laufzeit als es bei einem Darlehen der Fall ist.

Je nach Bank und gewünschter Höhe können ein Unternehmenskredit oder ein Privatkredit online beantragt werden. Darlehen werden eher bei individuellen und höheren anfallenden Kosten wie bei einer Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung aufgenommen.

Finanzierung durch Fördermittel in Form von Darlehen

Sowohl bei öffentlichen und nicht öffentlichen Darlehen werden folgende Arten der Fördermittel unterteilt.

Fälligkeitsdarlehen:

Zahlung der Darlehenssumme zum Ende der Laufzeit in einem Betrag. Hier belasten während der Laufzeit nur die Zinsen (konstant) die Liquidität. Dafür ist am Ende der Laufzeit der gesamte Darlehensbetrag in einer Summe fällig, was zu einem sehr hohen Liquiditätsabfluss führt und ggf. eine Anschlussfinanzierung erfordert.

Annuitätendarlehen:

Zahlung eines gleichbleibenden Betrags (zusammengesetzt aus Zins und Tilgung) in regelmäßigen Abständen (Jahr, Monat, Quartal). Die Zinsen sind anfangs sehr hoch und die Tilgung sehr niedrig, was sich über die Laufzeit aufgrund der sinkenden Darlehenssumme umkehrt. Der Vorteil beim Annuitätendarlehen als Fördermittel ist der konstante Liquiditätsabfluss.

Ratendarlehen:

Im Gegensatz zum Annuitätendarlehen ist die Tilgung hier konstant, wodurch die Darlehenssumme konstant abnimmt und die Zinszahlungen sinken. Die Rückzahlung verläuft linear und der Liquiditätsabfluss ist fallend.

Darlehen richtig beantragen

Darlehensnehmer und Darlehensgeber im nicht öffentlichen Bereich sind in der Vertragsgestaltung flexibel, allerdings ist eine erhöhte Flexibilität oftmals mit höheren Preisen zu vergüten.

Vor diesem Hintergrund sollte als Alternative immer das Angebot der öffentlich subventionierten Kredite stehen, das wir gern für Sie prüfen. Sie zeichnen sich oftmals durch deutlich bessere Bedingungen auf dem Fördermittel Darlehen aus, unterliegen aber festgelegten Richtlinien und sind damit nicht verhandelbar. Interessante Möglichkeiten für einen Firmenkredit sowohl für Gründungsvorhaben als auch für etablierte Unternehmen gibt es bundesweit von der KfW oder landesweit von den jeweiligen Förderbanken, z. B. der Investitionsbank Berlin oder der LfA Förderbank Bayern. Oft gelten attraktive Konditionen:

  • niedrige Zinssätze
  • feste Zinssätze
  • lange Laufzeit
  • tilgungsfreie Zeit
  • teilweise vorzeitige Rückzahlung ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich
  • teilweise Haftungsfreistellungen möglich, sodass keine dinglichen Sicherheiten erforderlich sind

Die Antragstellung öffentlicher Darlehen als Fördermittel erfolgt über die Hausbank bei der öffentlichen Förderbank.

Alle Vorteile öffentlicher Darlehen und der Darlehen-Beratung
  • Sie können Ihre Idee schneller umsetzen
  • Öffentliches Darlehen lässt sich meistens mit anderen Fördermittelprogrammen kombinieren
  • Sie können Ihr Geld flexibler einsetzen
  • Zinsvergünstigungen sind möglich
  • Feste Kalkulationsbasis durch lange Darlehenslaufzeiten
  • Lange Zinsbindungen sind möglich
  • Tilgungsfreie Anlaufjahre sind möglich

Die Beantragung von öffentlichen und nicht öffentlichen Darlehen ist komplex. Deshalb übernehmen wir für Sie die Antragstellung auf Fördermittel und beziehen optional gegebene Möglichkeiten mit ein. Senden Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns direkt unter der 030 893 601 27 an. Wir stehen Ihnen für eine umfassende Beratung zu dem Thema Finanzierung zur Verfügung und unterstützen Sie in Bezug auf Ihr Wunschdarlehen.

Wir haben untenstehend 4 Darlehens-Optionen für Unternehmen kurz für Sie beschrieben:

The Windows update prank can easily trick someone when opened in full screen. It looks and acts like a real install page.

ERP-Innovationsprogramm

Die KfW finanziert Forschungs- und Entwicklungsprojekte max. mit 5 Mio. € durch die Kombination aus einem Nachrangdarlehen (Anteil 60%) zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und einem klassischen Fremdkapitaldarlehen (Anteil 40%).

Mehr

 

ERP-Unternehmerkredit

Die KfW finanziert zinsgünstig Investitionen und Betriebsmittel. Max. 25 Mio. € pro Vorhaben für Investitionen, max. 5 Mio. € pro Vorhaben für Betriebsmittel.

Mehr

 

ERP-Kapital für Gründung

Die KfW finanziert Gründungs- und Festigungsvorhaben durch Nachrangdarlehen zur Stärkung der Eigenkapitalbasis mit bis zu 500.000 € pro Antragsteller.

Mehr

 

Pro FIT Berlin

Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten vorrangig kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Land Berlin, auch im Verbund mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen
Darlehen max. 1 Mio. €.

Mehr

Kostenloser Fördermittelcheck