High-Tech Gründerfonds jetzt mit verbesserten Konditionen. Nutzen Sie als Technologie-Start-up diese Chance!

erschienen am 19. Januar 2016

Für Neu-Investments hat der High-Tech Gründerfonds seine Finanzierungskonditionen angepasst: Start-ups erhalten nun ein Seed-Investment von max. 600.000 €, dafür erhält der Fonds 15% der Gesellschaftsanteile. Für eine Anschlussfinanzierung steht er mit weiterem Risikokapital zur Verfügung.

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert kleine Technologieunternehmen in Deutschland (max. 50 Mitarbeiter und Bilanzsumme oder Umsatz max. 10 Mio. €), deren operative Geschäftstätigkeit vor weniger als einem Jahr begonnen hat. Finanziert werden Aufbau und Wachstum des Unternehmens. Mit dem Seed-Investment soll der Prototypen-Status bzw. ein „proof of concept“ erreicht werden.

Der Finanzierungshöchstbetrag in der Seed-Phase wurde nun von 500.000 € auf 600.000 € erhöht, dafür übernimmt der HTGF wie bisher 15% der Gesellschaftsanteile ohne Unternehmensbewertung. Es wird dem Start-up ein nachrangiges Gesellschafterdarlehen mit einer Laufzeit von 7 Jahren bereitgestellt, das später in Eigenkapital gewandelt wird. Die Zinsen wurden von 10% auf 6% gesenkt und werden weiterhin für 4 Jahre gestundet, um die Liquidität des Start-ups zu schonen. Für eine spätere Anschlussfinanzierung sind zusätzliche 1,4 Mio. € Risikokapital möglich.

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Herr Stefan Baden unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG