Förderprogramm „KMU-innovativ“ wird noch attraktiver!

erschienen am 17. Mai 2017

KMU-innovativ – ist ein Förderprogramm zur Unterstützung innovativer Ideen kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU).

Wussten Sie schon, dass das Antrags- und Bewilligungsverfahren des Förderprogramms KMU-innovativ – bei dem es Zuschüsse von bis zu 50% gibt – vereinfacht und sogar beschleunigt wurde?  Außerdem wurden die Beratungsleistungen für Unternehmen erweitert und die Fördermaßnahmen themenoffen gestaltet.

Im Rahmen des Programms KMU-Innovativ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stehen drei Schwerpunkte im Fokus: intelligente Mobilität, gesundes Leben und digitale Gesellschaft.

Das Themenfeld ‚Intelligente Mobilität‘ umfasst Intentionserkennung, Fahrassistenzsysteme und Nutzererleben.

Zum Thema ‚gesundes Leben‘ gehört beispielweise körpernahe Medizintechnik, Prothesen/Orthesen, Implantate und Pflegetechnologien.

Wenn es bei Ihnen in die Richtung ‚Digitale Gesellschaft‘ geht, dann sind vernetzte Gegenstände im Kontext von Robotik und Wohnen nachgefragt.

Wer wird gefördert?

  • kleine und mittlere Unternehmen
  •  mittelständische Unternehmen
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland

Was wird gefördert?

Es werden industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben gefördert. Voraussetzung dabei ist, dass die Vorhaben hoch wissenschaftlich und technisch riskant sind und über den Stand der Technik hinausgehen.

Art und Höhe der Förderung?

  • nicht rückzahlbarer Zuschuss
  •  Bemessungsgrundlage sind projektbezogene Kosten, die bis zu 50% anteilsfinanziert werden können (Eigenbeteiligung mindestens 50% ist aber vorausgesetzt)
  •  Förderdauer kann bis zu 3 Jahren betragen

Voraussetzungen für die Förderung KMU-innovativ:

  • Der Schwerpunkt des Vorhabens muss mindesten ein Themenfeld erfüllen.
  •  Mindestens 50% der für das Projekt beantragte Fördermittel sollte Unternehmen zugutekommen.
  •   Ein entscheidender Anteil der Forschung muss durch das Unternehmen erbracht werden.

Last but not least:

Projektskizzen für das Förderprogramm KMU-innovativ sind bis 15. April oder 15. Oktober einzureichen.

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung der Projektskizze benötigen, dann stehen wir für Sie beratend zur Seite. Als Fördermittelberater spezialisieren wir uns auf Fördermittel schon seit 20 Jahren und arbeiten erfolgsorientiert. Wir unterstützen Sie von der Beantragung bis zum Verwendungsnachweis.

Den vollständigen Text der Bekanntmachung des Programms finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Frau Anke Niebuhr unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG