Telemedizin und E-Health Förderung für Hessische Unternehmen

erschienen am 19. September 2017

Handelt es sich bei Ihnen um ein Innovationsprojekt in Telemedizin und E-Health in Hessen? Beteiligt sich die Krankenkasse an Ihrem Projekt? Trägt Ihre neue Technologie zur Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung in Hessen bei? Wenn ja, dann infomieren Sie sich mehr über das neue Förderprogramm im Bereich Telemedizin und E-Health.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration haben den Fördersatz für Telemedizin und E-Health Projekte i.H.v. 50 % festgesetzt und maximal sind es 500 000 € je Projektvorhaben förderfähig.

Was wird gefördert?

Es werden innovative Vorhaben zur Einführung von Telemedizin und E-Health gefördert, insbesondere in folgenden Prozessen:

  • Delegation von ärztlichen Leistungen, insbesondere Hausbesuche durch nicht-ärztliches Personal,
  • Leistungen des Medikationsmanagements
  • sektorenübergreifende Kommunikation (Fallakte) bei der Primär- und Langzeitversorgung von Patienten, insbesondere in Form von lokalen Gesundheitszentren
  • Krankenhausaufnahme und -entlassung einschließlich Notfallversorgung und Rettungsdienst

Mitfinanziert werden folgende Leistungen:

  • juristische, betriebswirtschaftliche und technische Beratungsdienstleistungen
  • Projektmanagement
  • gesundheitliche Leistungen, die über die Regelversorgung hinausgehen
  • Evaluation
  • Umstellung von Versorgungsprozessen und die dafür notwendige Schulung von Leistungserbringern

Wer wird gefördert?

  • juristische Personen
  • Personengesellschaften

Voraussetzungen:

  • Projekt muss in Hessen umgesetzt werden
  • Bei der Antragstellung soll eine Krankenkasse sich beteiligen
  • Innovative Technologie muss zur Weiterentwicklung der Gesundheitsindustrie beitragen
  • Projekt- und Finanzierungsplan soll vorgelegt werden

Wie wird gefördert?

Im Rahmen dieses Programms erfolgt die Förderung im Form eines Zuschusses. Der Fördersatz liegt maximal bei 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Maximal sind es aber pro Projekt 500 000 € förderfähig.

Für das Jahr 2017 stehen 1,5 Mio. € zur Verfügung, und für 2018 hat Hessische Ministerium für Soziales und Integration 8 Mio. € eingeplant.

Wir freuen uns, Sie bei der Beantragung umfassend zu unterstützen.

Den vollständigen Text der Bekanntmachung von Innovationsprojekten in Telemedizin und E-Health finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Frau Anke Niebuhr unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG