„DIN-Connect“ – Vollfinanzierung für Innovationsprojekte

erschienen am 2. September 2016

Ihre Chance auf eine Vollfinanzierung Ihres Innovationsprojektes mit Normungs- und Standardisierungspotential. DIN-Connect ist eine DIN-eigene Maßnahme zur Förderung von Innovationen in Zusammenarbeit mit der DKE. Beide Institutionen stellen hier aus eigenen finanziellen Mitteln bis zu 70.000 € Projektförderung zur Verfügung. Frist für die Einreichung von Ideenskizzen ist der 31. Oktober 2016!

Fördergegenstand

Bei „DIN-Connect“ handelt es sich um eine DIN- und DKE-eigene Maßnahme zur Förderung von Innovationen mittels Normung und Standardisierung. Es sollen neue Normungs- und Standardisierungsprojekte initiiert, marktnahe Forschungs- und Entwicklungsarbeiten unterstützt und dadurch innovative Forschungsergebnisse im Markt eingeführt werden.

Themen der Projekte können bspw. sein:

  • Innovative vornormative Arbeiten, deren Ergebnisse direkt auf die Normung abzielen
  • Erarbeitung einer/mehrerer DIN-Spezifikationen und/oder VDE-Anwendungsregeln

An den Projekten sollen mehrere Partner beteiligt sein, die die notwendige Kompetenz und die erforderlichen Ressourcen für die Umsetzung des Projektes aufweisen können.

Antragsberechtigte

Um die Förderung bewerben können sich:

  • Start-ups
  • Forschungseinrichtungen
  • Universitäten oder
  • Unternehmen
  • jeweils mit Sitz in Deutschland

Finanzielle Förderung

Die Förderung erfolgt als Vollfinanzierung des beantragten Projektes. Dabei kann ein einzelnes Projekt 1 bis max. 2 Jahre laufen. Pro Jahr werden den Bewerbern bis zu 35.000 € für die Projektbearbeitung zur Verfügung gestellt.

Gefördert werden Personal- sowie Sach- und Reisekosten, in Einzelfällen auch Aufträge an Dritte.

Antragsprozedere und Fristen

Das Antragsprozedere ist zweistufig. Ideenskizzen müssen bis spätestens 31.10.2016 eingereicht werden. Im November findet eine Begutachtung und Bewertung der Skizzen statt. Die am besten bewerteten Bewerber können dann einen Antrag stellen.

Im Dezember entscheidet der Vorstand des DIN e.V. über die Gewinner. Die ausgewählten Projekte sollen Anfang 2017 starten.

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Herr Stefan Baden unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG