Neue ZIM-Richtlinie zur FuE-Förderung: Antragstellung ab 15.05.2015

erschienen am 9. April 2015

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat mitgeteilt, dass die neue Richtlinie zum „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) formell am 15.04.2015 in Kraft tritt. Ab dem 15.05.2015 können neue Anträge gestellt werden. Für das ZIM stehen im Haushalt des BMWi in diesem Jahr ca. 543 Mio. EUR zur Verfügung.

Mit dem ZIM fördert das BMWi anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mittelständischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit nicht-rückzahlbaren Zuschüssen. Die Richtlinie ist Ende Dezember ausgelaufen, eine Verlängerung war avisiert. Das BMWi hat nun bekanntgegeben, dass die neue Richtlinie formell am 15.04.2015 in Kraft tritt. Ab dem 15.05.2015 können neue Anträge gestellt werden. Bis dahin sollen auch die neuen Projektträger bekannt gegeben werden.

Nach dem bereits veröffentlichen Entwurf der neuen Richtlinie ändert sich die grundsätzliche Ausrichtung und Struktur der Förderung nicht. Auch die Fördersätze für Unternehmen bleiben weitgehend unverändert (je nach Unternehmensgröße, Standort und Projektart zwischen 25 und 55% Zuschuss). Wesentliche Änderungen gegenüber der ausgelaufenen Richtlinie:

  • Die max. förderfähigen Kosten für Unternehmen werden auf 380 (bislang 350) TEUR erhöht.
  • Für Forschungseinrichtungen nun max. 190 TEUR Kosten für ihr Teilprojekt förderfähig (nach alter Richtlinie max. 175 TEUR Zuschuss möglich).
  • Das max. förderfähige Jahresbruttogehalt eines Projektmitarbeiters wird auf 100 (bislang 80) TEUR erhöht.
  • Auch mittelständische Unternehmen mit unter 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von unter 50 Mio. € werden antragsberechtigt (bislang nur kleine oder mittlere Unternehmen).

Die neue Richtlinie wird damit potentiell noch attraktiver. Für ZIM stehen im Haushalt des BMWi in diesem Jahr ca. 543 Mio. EUR und damit ca. 30 Mio. EUR mehr als 2014 zur Verfügung. Die Richtlinie gilt bis 31.12.2019, Anträge können fortlaufend gestellt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der erfolgreichen Beantragung Ihrer ZIM-Förderung.

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Herr Stefan Baden unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG