ProFIT Brandenburg: Ab sofort auch Darlehensfinanzierung für FuE-Projekte möglich.

erschienen am 10. April 2015

Mit der Richtlinie für das „Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien“ (ProFIT Brandenburg) fördert die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Technologien als auch deren Markteinführung. Nachdem seit Start der Richtlinie nur Anträge auf Förderung der industriellen Forschung mittels Zuschüssen gestellt werden konnten, hat die ILB nun mitgeteilt, dass ab sofort auch die Förderung aller anderen Innovationsphasen per Darlehen (bis 3 Mio. EUR) möglich ist.

Durch ProFIT Brandenburg können vorrangig kleine und mittlere Unternehmen (KMU, < 250 Mitarbeiter) Zuwendungen für anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Land Brandenburg erhalten. Forschungseinrichtungen und große Unternehmen können im Verbund mit KMU eine Förderung erhalten.

Gefördert werden Einzel- und Verbundprojekte mit einer Laufzeit bis zu 3 Jahren in den Bereichen industrielle Forschung und experimentelle Entwicklung. Darüber hinaus unterstützt die ILB auch in den Phasen des Produktionsaufbaus und der Marktvorbereitung/Markteinführung. Die Projekte müssen innovativ und technisch riskant sein; die zu entwickelnden Produkte sollen Alleinstellungsmerkmale aufweisen.

Die förderfähigen Ausgaben beinhalten u.a.

  • Personalausgaben,
  • Fremdleistungen,
  • Materialausgaben,
  • sonstige Einzelausgaben sowie
  • Ausgaben für die Markteinführung/Marktvorbereitung.

Zuwendungen für KMU werden als Zuschuss und Darlehen gewährt, abhängig von der Projektphase:

  • In der Phase der industriellen Forschung als Zuschuss mit bis zu 80 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 400.000 EUR
  • In der Phase der experimentellen Entwicklung bzw. für Produktionsaufbau, Marktvorbereitung/Markteinführung als Darlehen mit bis zu 100 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 3 Mio. EUR.

Nach Information der ILB können nun auch Zuschüsse und Darlehen in Kombination entsprechend obiger Innovationsphasen beantragt werden. Damit bietet ProFIT Brandenburg als eines von nur wenigen Förderprogrammen die Förderung von Forschung/Entwicklung und Markteinführung „in einem Paket“.

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Herr Stefan Baden unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG