Realisieren Sie Ihre Ideen mit dem Förderprogramm für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen aus Bayern!

erschienen am 4. Juni 2015

Das Mittelstandskreditprogramm (Start- und Investivkredite) der LfA Förderbank Bayern wird ab sofort deutlich verbessert. Wenn Sie Investitionen geplant haben, die zinsgünstig finanziert werden sollen, dann nehmen Sie an den Förderprogrammen für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen aus Bayern teil!

Der Freistaat Bayern gewährt in Zusammenarbeit mit der LfA Förderbank Bayern Kredite an Existenzgründer, mittelständische Unternehmen und Angehörige freier Berufe.

Das Mittelstandskreditprogramm setzt sich aus mehreren Teilbereichen zusammen. Beispielsweise können in den Programmen Gründung „Start 100“ und Wachstum „Investivkredit 100“ bis zu 100% der förderfähigen Kosten finanziert werden. Der max. Kreditbetrag liegt bei 10 Mio. € und wird mit einer Tilgungsfreiheit von bis zu 3 Jahren zinsgünstig vergeben. Sofern keine ausreichenden Sicherheiten vorhanden sind, übernimmt die LfA eine Haftungsfreistellung von bis zu 70% bei Gründungen und bis zu 60% bei Wachstumsvorhaben.

Förderfähig sind u.a. Immobilienkosten (z.B. Grunderwerb, Umbau), Anschaffungskosten (z.B. Sachanlageinvestitionen) sowie sonstige Kosten und Gebühren (z.B. Patente).

Folgende Neuerungen im Mittelstandskreditprogramm wurden nun beschlossen:

  • Erleichterungen bei Betriebsübertragungen an die Folgegeneration
  • Förderfähigkeit bei Betriebsübernahmen/Beteiligungen auch bei bereits vorhandener Selbständigkeit
  • Förderung von Nebenerwerbs-Existenzen
  • Förderung von Elektro- und Hybridfahrzeugen

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Frau Anke Niebuhr unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG