Stärken Sie Ihre Innovationskraft mit dem neuen BMBF-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“

erschienen am 21. Februar 2016

Am Erfolg der deutschen Wirtschaft haben kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einen entscheidenden Anteil. Mit dem neuen Programm fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Entwicklung neuer Ideen und die Nutzung von Forschungsergebnissen. Dafür erhöht das BMBF die finanzielle Unterstützung für KMU auf 320 Mio. € pro Jahr.

Ziel des Programms ist es, den Anteil der Unternehmen zu erhöhen, die erfolgreich neue Produkte und Dienstleistungen in den Markt einführen. Der deutsche Mittelstand soll gestärkt und intensiv in die zukünftigen Aufgaben der Hightech-Strategie und der Entwicklung von Schlüsseltechnologien integriert werden. Zu diesem Zweck stellt das BMBF bis zum Jahr 2017 320 Mio. € pro Jahr für KMU zur Verfügung.

Die wichtigsten Punkte des Programms:

  • Verbesserung von Rahmenbedingungen, Vereinfachung von Förderverfahren sowie Ergänzung der Förderinitiative „KMU-innovativ“ um ein Einstiegsmodul zur Finanzierung von Machbarkeitsstudien
  • Erweiterung der Anwendungsfelder der Förderinitiative „KMU-innovativ“ mit Fokus auf die digitale Wirtschaft, Gesundes Leben und Nachhaltiges Wirtschaften
  • Förderung von KMU bei Nutzung von Industrie-4.0-Referenzanlagen als „Testumgebungen“ für eigene Lösungen
  • Förderung der Zusammenarbeit mit Hochschulen und außeruniversitären Einrichtungen für bessere Zugänge zu den Kompetenzen der Wissenschaft
  • Etablierung von bundesweiten Innovationsforen zur Entwicklung und Verwertung neuer Geschäftsmodelle
  • Stärkung von regionalen Netzwerken und Förderung von strategischen Innovationsverbünden mit KMU
  • Förderung des Zugangs von KMU zu europäischen und internationalen Kooperationen
  • Neue Förderansätze für die Gewinnung von Fachkräften und die Sicherung von Nachwuchskräften sowie Qualifizierung der Mitarbeiter
  • Unterstützung bei der Kompetenzgewinnung für den digitalen Wandel in der Arbeitswelt und in den Produktionsprozessen

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm und Interesse an den Einzelheiten der Programmpunkte? Dann freut sich Herr Stefan Baden unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG