Start des neuen Leitmarktwettbewerbs „LifeSciences.NRW“

erschienen am 19. Juni 2015

Was kann wichtiger sein als ein langes Leben? Ein GUTES langes Leben! Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen unterstützt mit dem Leitmarktwettbewerb „LifeSciences.NRW“ innovative Ansätze in der forschungsintensiven Medizin, der Medizintechnik und der Biotechnologie. Ziel sind innovative Verfahren und Produkte, die zur Gesunderhaltung, Rehabilitation und Versorgung von Menschen beitragen. 25 Mio. € stehen für innovative Forschungsziele zur Verfügung.

Mit dem neuen Leitmarktwettbewerb will das Land die Innovationskraft stärken und die Wettbewerbsfähigkeit sichern. Antragsberechtigt sind u.a. Unternehmen und Forschungseinrichtungen, deren Projekte insbesondere die gesellschaftlichen Herausforderungen Gesundheit und Wohlergehen im demografischen Wandel aufgreifen. Das jeweilige Vorhaben muss im Land NRW durchgeführt werden und die Projektlaufzeit sollte 36 Monate nicht überschreiten.

Der Wettbewerb gliedert sich in folgende thematische Schwerpunkte:

  • Diagnostik, Therapie und Prävention in der (bio-)medizinischen Forschung und Versorgung
  • Forschungsintensive Medizintechnologien
  • Lebensmittelanalytik und -sicherheit
  • Integration von Medizintechnologien in System- und Versorgungslösungen
  • Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität und der sozialen Teilhabe

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung hängt ab von der Größe des antragstellenden Unternehmens und der Art des zur Förderung beantragten Vorhabens:

  • < 9 Beschäftigte, Umsatz oder Bilanzsumme max. 2 Mio. €: max. 80 %
  • 10 bis 49 Beschäftigte, Umsatz oder Bilanzsumme max. 10 Mio. €: max. 70 %
  • > 49 Beschäftigte: max. 50 %

Eine Teilnahme ist bis zum 20.08.2015 möglich!

Haben Sie Fragen zu diesem Förderprogramm? Dann freut sich Herr Stefan Baden unter (030) 893 601 – 27 auf Ihren Anruf.

Ihr Team der A.U.B. AG